FAVORITENERFOLGE BEIM CITTADINO CHALLENGER

In den ersten Begegnungen im Hauptfeld des Cittadino Challenger konnten sich die Favoriten durchsetzen.Favoritenerfolge beim Cittadino Challenger

In den ersten Begegnungen im Hauptfeld des Cittadino Challenger konnten sich die Favoriten durchsetzen. So siegte die Nr. 2 der Setzliste der Spanier Roberto Carballes Baena leicht und locker mit 6:0 6:2 gegen den Qualifikanten Mikhail Elgin (RUS). Souverän ebenfalls die Nr. 4 der Setzliste der Kanadier Steven Diez der dem Wild Card Inhaber Marvin Greven mit 6:1 6:2 bezwingen konnte. Außerdem siegte der Begier Geens gegen den Franzosen Jankovits in zwei Sätzen.

Etwas überraschend das Aus des amtierenden Deutschen Meisters Oscar Otte gegen Landsmann Daniel Masur. Otte wirkte müde und machte viele Fehler. „Ich war noch sehr müde von der Tennis-Bundesliga am Wochenende“, so ein enttäuschter Otte nach dem Match. Ein tolles Match lieferten sich der für Spanien startende Deutsche Nicola Kuhn und der Argentinier Juan Pablo Paz. Kuhn schaffte es den ersten Satz nach Rückstand noch zu gewinnen. Der zweite ging mit 6:2 an Paz. Nach 2,15 Stunden Spielzeit und einem hochklassigen Match mit rasanten Ballwechsel hatte der Youngster Kuhn am Ende die Nase vorn und holte sich Satz drei mit 6:3. Der von M.A.R.A. Sport-Consulting betreute Aleksendre Metrevelli (GEO) siegte in einem 3-Satz-Krimi gegen den Slowaken Gombos mit 7:6 im entscheidenden Satz.
Im Eiltempo marschierte der topgesetzte Spieler in Meerbusch durch die 1. Runde. Sein Gegner der Weissrusse Aleksandr Prudnikau hatte dem variantenreichen und druckvollen Spiel Mayers nichts entgegen zu setzen. 6:0 6:3 hieß es nach 49 Minuten Spielzeit.

Morgen beginnen die Matches um 13 Uhr. Das Match des Tages auf dem WBM Center Court ab 17.30 Uhr bestreiten Jeremy Jahn und Roberto Carballes Baena.