Phillip Pena

CITTADINO WIRD TITELSPONSOR DES ATP TENNIS TURNIERS AN RHEIN UND RUHR

Cittadino gibt nun als Hauptsponsor dem größten und bedeutendsten Tennisturnier an Rhein und Ruhr den Namen „Cittadino Challenger“.Cittadino gibt nun als Hauptsponsor dem größten und bedeutendsten Tennisturnier an Rhein und Ruhr den Namen „Cittadino Challenger“.

Wenn es vom 13. bis 21. August zum vierten Mal „game, set & match“ Meerbusch heißt, präsentiert sich das ATP Tennisturnier im Sportpark Büderich mit einem neuen Titelsponsor. Die Düsseldorfer Agentur Cittadino, bereits seit zwei Jahren im Partnerpool des ATP Tennisturniers, gibt nun als Hauptsponsor dem größten und bedeutendsten Tennisturnier an Rhein und Ruhr den Namen „Cittadino Challenger“.
Neuer Aufschlag: Zu Beginn des Jahres hat Cittadinos hauseigene Kreativagentur „Cittadino Creative“ ihre Kapazitäten auf rund 700 qm Produktionsfläche erweitert und im Zuge dessen ein komplettes TV-Studio an der Kaiserswerther Strasse in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens und der Messe bezogen. Neben Video -und Medienproduktionen im Bereich Grafik und Web bietet die Agentur auch Medientrainings und Hörfunkaufnahmen an. CEO und Firmengründer Franz-Josef Medam war von Anfang an vom ATP Tennisturnier in Meerbusch überzeugt, das sich in den letzten Jahren enorm positiv entwickelte. „Wir spielen mit dem Cittadino Challenger hier in der Region auf Sieg.“, so Medam. „Bereits im letzten Jahr entwickelten wir einen Videoclip über die Veranstaltung und werden in der nächsten Zeit eine brandaktuelle Version präsentieren. Auch die Homepage der Veranstaltung werden wir völlig neu auflegen“.
Turnierveranstalter Marc Raffel und seine Agentur M.A.R.A. Sport-Consulting freut das Engagement der Düsseldorfer Agentur natürlich sehr. „Die bisherige Zusammenarbeit hat bereits sehr viel Spaß gemacht, ich freue mich nun auf noch mehr.“

Über Cittadino
Gegründet 1989, mit Hauptstandort nahe des Düsseldorfer Medienhafens, sowie dem TV-Studio und der Kreativabteilung „Cittadino Creative“ mit eigenem Sitz nahe Flughafen, bietet die Cittadino GmbH eine umfassende Expertise im Bereich Medienproduktion, Content und digitale Kommunikation. Die Abteilung „Digital Touchpoints“ bildet eine weitere Säule der GmbH: Eine Werbeplatzvermarktung in ganz Deutschland, über die werbende Kunden wöchentlich mehr als 55 Millionen Kontakte erreichen können. Im Oktober 2013 übernahm Cittadino die gesamten digitalen Werbenetze der Telekom Tochter T-Systems und gehört nun zu den größten Anbietern im Bereich digitale Werbeplatzvermarktung an Flughäfen, am POS und in der urbanen Öffentlichkeit.

SEITE AB HEUTE ONLINE

Cittadino Challenger Webseite ist nun onlineHerzlich willkommen auf der Seite des Cittadino Challengers! Heute geht die neue Webseite online. Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß beim stöbern.

Der Cittadino Challenger wird mit insgesamt 50.000 US Dollar dotiert sein, der Sieger im Herren-Einzel nimmt 95 ATP Punkte mit nach Hause. Das Turnier kann bereits auf eine tolle Teilnehmerliste verweisen:
So schlugen im Sportpark Büderich bereits ATP Tennisstars wie z.B. Alexander Zverev, Dustin Brown, Philipp Petzschner, Daniel Brands, Björn Phau (alle GER) oder Albert Ramos (ESP), Yevgenie Korolev, Andrey Kuznetsov (beide RUS), Andrey Golubev (KAZ), Andreas Haider-Maurer (AUT), Carlos Berlocq (ARG) und etliche Top 100 Profis der ATP tour auf.
Weitere Informationen gibt es ab sofort auf der Turnier Webseite.

BERICHT & INTERVIEW IM TOP-MAGAZIN

Zum vierten Mal Weltklassetennis in Meerbusch vom 13. bis 21. August 2016Cittadino Challenger – ATP Tennis an Rhein & Ruhr

Zum vierten Mal Weltklassetennis in Meerbusch vom 13. bis 21. August 2016

Das ATP Tennisturnier in Meerbusch „Cittadino Challenger“, ist mittlerweile die größte und bedeutendste Tennisveranstaltung an Rhein und Ruhr. Internationale Tennisstars und renommierte Davis Cup Spieler haben sich bereits in den letzten Jahren im schmucken Meerbusch vorgestellt. Alexander Zverev, Dustin Brown, Florian Mayer, Philipp Petzschner (alle GER), Carlos Berlocq (ARG), Albert Ramos-Vinolas (ESP), Andreas Haider-Maurer (AUT), Andrey Kuznetsov (RUS) u.v.m. stehen auf den Meldelisten des Meerbuscher ATP Tennisturniers der letzten Jahre. Nicht umsonst besuchten über 6 000 Zuschauer die Turnierwoche bei der letzten Auflage. An den beiden Finaltagen war der WBM Center Court jeweils restlos ausverkauft.

„In diesem Jahr werden wir die Gesamtkapazitäten weiter erhöhen“ so Veranstalter Marc Raffel, der sich mit seiner Agentur M.A.R.A. Sport-Consulting längst einen Namen im nationalen und internationalen Tennisgeschäft gemacht hat. Auch das Cateringangebot auf der Turnieranlage erweitert sich über das traditionelle Angebot des Caterers „Villa Gilla“ hinaus um eine Cafeteria und einen Weinstand, wo man täglich auch frische Tappas genießen kann. Für die Tennisprofis geht es um ein Gesamtpreisgeld von 50.000 US Dollar und eine Menge ATP Weltranglistenpunkte. Alleine der Sieger entführt davon knapp 100 aus dem schönen Meerbusch. Alle Matche kann man aus dem Sportpark Büderich live verfolgen, der online stream macht es möglich. „Dies ist ein phantastischer Service der ATP, wir sind sehr dankbar dafür“, so Marc Raffel.

Für die Tickets gibt’s es in diesem Jahr ein neues Konzept. Neben den traditionellen “all in tickets“ inkl. Zugang zu allen Turnierplätzen bietet der Veranstalter erstmals auch ein ermäßigtes „ground ticket“ an. „Der sehr gute Zuschauerzspruch im letzten Jahr führte uns in diese Überlegungen“ so Organisationschef Volker Henn-Anschütz. „Auch die Kapazitäten des WBM Center Courts werden weiter erhöht“. Vor allem auch das Rahmenprogramm wird sich in diesem Jahr weiter entwickeln. Neben der „ATP business night“ am Turnierdonnerstag wird es erstmals auch die TOP Tennis Lounge am Turnierdienstag geben ebenso ein attraktives Musik live event am Turnierfreitag. „Wir möchten den Zuschauer neben internatioalem Spitzensport auch drum herum eine Menge bieten“ erläutert Veranstalter Marc Raffel. Das „Leih es Tennisdorf“ bietet wieder vielen Partnern des Turniers Präsentationsmöglichkeiten und hält auch die eine oder andere Überraschung für die Zuschauer bereit.

Ein besonderes Augenmerk legen die Veranstalter auf ein Integrationsprojekt. Neben vielen Deutschen Kindern & Jugendlichen, die sich als Ballkind und Linienrichter betätigen, werden auch Flüchtlinge diesen wertvollen Job ausüben. Veranstalter Marc Raffel kooperiert hierzu mit Maria von Mandelsloh und Thomas Brauer von Freiraum e.V.. „Ein äußerst spannendes Projekt mit dem Namen „Fair Play Meerbusch““so Raffel. Immer aktuelle Infos zum Turnier unter www.cittadino-challenger.de

Cittadino Challenger kompakt:

Datum: 13. bis 21. August 2016
Ort: Sportpark Büderich, Hülsenbuschweg 8, 40667 Meerbusch
www.sportpark-buederich.de
Preisgeld: 50.000 US Dollar
Bisherige Teilnehmer:   u.a. Alexander Zverev, Dusin Brown, Philipp Petzschner, Florian
Mayer (alle GER), Andrey Kuznetsov, Evgenie Korolev (beide RUS),
Alber Ramos-Vinolas, Pere Riba (beide ESP), Maximo Gonzalez,
Carlos Berlocq (beide ARG), Andreas Haider-Maurer (AUT) uvm..
Bisherige Sieger:   Jan Hajek (CZE, 2013), Jozef Kovalik (SLO, 2014), Andreas Haider-
Maurer (AUT, 2015).
Tickets: Tageskarte ab 8 Euro bis 15 Euro, reduziert 5 Euro.
Dauerkarte ab 50 Euro bis 60 Euro, reduziert ab 25 Euro.
Veranstalter: M.A.R.A. Sport-Consulting, www.mara-sc.de
Homepage: www.cittadino-challenger.de

Veranstalter Marc Raffel, M.A.R.A Sport-Consulting


INTERVIEW
TOP Magazin sprach mit dem Veranstalter Marc Raffel über den diesjährigen „Cittadino Challenger“ im kommenden August.

TOP MAGAZIN: Herr Raffel, in diesem Jahr veranstalten Sie bereits zum vierten Mal ein ATP Tennis-Turnier in Meerbusch. Wie sehen Sie die Entwicklung?
Marc Raffel: Tennis ist wieder en vogue, und wenn es in Deutschland gelingt dauerhaft einige gute Spieler nach vorne zu bringen, wird es einen neuen Tennisboom geben. Die positiven Entwicklungen von Angelique Kerber und Alexander Zverev sind gute Anzeichen dafür. Das vierte ATP Challenger in Meerbusch wird wieder mit Weltklasse und vielen Davis Cup Spielern gespickt sein. Der „Cittadino Challenger“ im Sportpark Büderich gehört deutschlandweit zu den 10 ATP Tennis-Turnieren, die in Hamburg, Halle, München, Stuttgart, Braunschweig, Marburg, Heilbronn, Fürth und Eckental und eben in Meerbusch stattfinden. Die bisherigen Teilnehmer hier in Meerbusch u.a. mit Alexander Zverev, Dustin Brown, Andreas Haider-Maurer, Andrey Kuznetsov, Carlos Berlocq sprechen für sich.

TOP MAGAZIN: In diesem Jahr wird es einen neuen Titelsponsor geben?
Marc Raffel: Ja, das ist richtig. Erfolgreich etablieren werden konnte dieses Tennisturnier durch die Unterstützung von Maserati und Lueg Sportivo, sie haben das Turnier groß gemacht. Lueg Sportivo ist weiterhin auch noch als Co-Partner mit im Boot, aber Maserati hat seine Marketingstrategie geändert. So freue ich mich, dass ich mit der Firma Cittadino einen neuen verlässlichen Titelsponsor gefunden habe. Die Firma Cittadino vermarktet digitale Bildflächen bundesweit, z. B. an allen Tank- und Raststätten auf den Autobahnen, sowie auf Flughäfen und an Bahnhöfen sind die Großbildflächen präsent. Sie haben ein eigenes TV Studio und produzieren Imagefilme für Unternehmen. Schon seit zwei Jahren ist Cittadino im Sponsorenpool dabei. Die Dienstleistungen von Cittadino passen glänzend zum ATP Turnier und das ATP Turnier passt glänzend zu Cittadino. Neben einem neuen Titelsponsor freue ich mich jedoch auch über viele neue Partner u.a. den Flughafen Düsseldorf, das Meerbuscher Autohaus Nauen u.v.m..

TOP MAGAZIN: Gibt es für dieses Jahr besondere Pläne?
Marc Raffel: Da das Konzept des Turniers auf vielen Partnerschaften mit regionalen Sponsoren basiert, liegt es nahe, diese Kontakte auch in gesellschaftliche events einzubinden. Deswegen veranstalten wir wieder unsere „ATP business night“. Durch Spitzensport und Unterhaltung sprechen wir nun ein breiteres Publikum an. Erstmals findet auch die TOP Lounge des Rhein Kreises Neuss auf der Turnieranlage statt sowie eine exklusive Kochshow mit unserem Partner „Anthony´s Kochschule“ sowie ein Livemusik Abend. Dazu wird das Tennisdorf, aufgebaut von meinem Partnerunternehmen „LeihEs“, noch exklusiver gestaltet, es wird ein erweitertes Catering Angebot geben vom Betreiber des benachbarten Tennisclubs Grün-Weiß-Rot „Villa Gilla“, ergänzt durch einen portugiesischen Winzer, der Weine und Tapas serviert. Auch eine Cafeteria ist geplant, so dass die Verweilqualität gesteigert wird.

WIRTSCHAFTSBETRIEBE MEERBUSCH – PRESSEMITTEILUNG

Zum vierten Mal unterstützten die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch Weltklassetennis in Büderich.Zum vierten Mal Spiel auf Sieg

Zum vierten Mal unterstützten die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch Weltklassetennis in Büderich. Auch in diesem Jahr erwarten die Besucher zwischen 13. und 21. August wieder spannende Wettkämpfe und ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf dem ATP Cittadino Challenger Turnier.

„Kaum zu glauben, aber bereits zum vierten Mal reiht sich Meerbusch mit der Cittadino Challenger in die Serie von höchst attraktiven Spitzenturnieren der Tenniswelt ein. Auch wir sind zum vierten Mal mit auf dem Court, powered by wbm sozusagen“, begeistert sich wbm-Chef und Tennisspieler Albert Lopez. Letztes Jahr lockte Organisator Marc Raffel mit dem inzwischen größten und bedeutendsten Tennisevent an Rhein und Ruhr über 6.000 Besucher auf die Tennisanlage am Sportpark Büderich.

Für ausgewählte Matches und das Finalspiel verlosen die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch Eintrittskarten. Wer mitmachen will, klickt auf die wbm Facebookseite.

Von Anfang an haben sich die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch als lokaler Energieversorger unter dem Motto „Als Meerbuscher für Meerbuscher“ für dieses Sporthighlight eingebracht. „Mittlerweile ist es fest in der Planung unserer Veranstaltungen verankert. Für uns ist dieses Event eine sinnvolle Gelegenheit, die große Spannbreite unserer Leistungen und die serviceorientierte Mentalität unseres Hauses zur Geltung zu bringen.“, erläutert Vertriebsleiter Mario Sagner.

Die Region stärken

Überdies kommen die wbm mit ihrer Unterstützung ihrem generellen Anliegen nach, die Region zu stärken. Das gleichzeitig ungezwungene und doch professionelle Ambiente mit einem interessanten Rahmenprogramm und Cateringangeboten eignet sich für die ganze Familie. Täglich bietet ein spezielles Kinder- und Jugend-Tennistraining am Vormittag, den jüngsten Besuchern, den direkten Zugang zum einst „weißen Sport“. „Hier finden wir uns als regionaler Energielieferant wieder; mit fairen Preisen, Präsenz vor Ort, Zuverlässigkeit und einer Verbundenheit mit den Meerbuschern,“ konkretisiert Mario Sagner.

Bei diesem Weltklasseevent treffen hochrangige Spieler aufeinander. Hinter jedem dieser erfolgreichen Einzelkämpfer steckt ein gut koordiniertes Team. Albert Lopez weiß es aus eigener Erfahrung: „Nur mit besonderem Einsatz, unter Einhaltung feststehender Regeln und Fairness kommt man erfolgreich zum Ziel. Das deckt sich mit unserer Unternehmensphilosophie.“

Energie effizient einsetzen

Was für jeden Tennisspieler gilt – nämlich seine Energie clever, effizient und bewusst einzusetzen – ist auch den Wirtschaftsbetrieben ein besonderes Anliegen. Mit speziellen Beratungsangeboten und einem ganz neuen Online-Energieeffizienz-Tool sorgen sie für das notwendige Know-Know, um Energie zu sparen. Allein durch die Wahl von höchst flexiblen oder aber auch Langzeit-Stromtarifen lassen sich z.B. die Stromgebühren ebenfalls in eine kostensparende Richtung lenken.

Und so wie Spitzensportler sich auf neuestes Equipement verlassen, setzen auch die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch auf innovative Technologien bei der Energieeinsparung. Mit den aktuellen SmartHome Komponenten lassen sich auf Knopfdruck einzelne Zimmer von unterwegs aus beheizen und Geräte wie Rauchmelder, elektrische Rollläden oder Markisen gezielt ansteuern. Das Kundenservice-Team am Pfarrgarten 1 in Büderich demonstriert gerne die Funktionsweise. Wer sich für das Thema interessiert, klickt unter HYPERLINK “http://www.wbm-meerbusch.de” www.wbm-meerbusch.de auf unter „Services“ auf „wbm SmartHome“.

Über wbm Wirtschaftsbetriebe Meerbusch GmbH:
Die wbm baut und unterhält im Stadtgebiet Meerbusch die Infrastruktur zur Energieversorgung. Sie beliefert Kunden mit Gas, Wasser und Strom. Das Versorgungsgebiet umfasst 64,4 km² und rund 55.000 Einwohner. Sie gehört zu 60 % der Stadt Meerbusch und zu 40 % der Rhenag Beteiligungs GmbH, Köln. Mitte 2008 ging die wbm eine Kooperation mit der Stadtwerke Willich GmbH ein. Die so entstandene Tochtergesellschaft Stadtwerke Service Meerbusch Willich GmbH & Co. KG bündelt die rund 150 Mitarbeiter der beiden Muttergesellschaften unter der Leitung von Geschäftsführer Albert Lopez.

Kontakt für den Leser:

wbm Wirtschaftsbetriebe Meerbusch GmbH
Kundencenter
Am Pfarrgarten 1
40667 Meerbusch

Tel. 0 21 59 / 9137-0
E-Mail: info@wbm-stw.de
Internet: www.wbm-stw.de

Kontakt für die Redaktion:
Stadtwerke Service Meerbusch Willich GmbH & Co. KG
Andrea Steffen
Brauereistraße 7
47877 Willich
Tel. 0 21 54 / 47 02 – 293
Fax 0 21 54 / 47 02 – 208
E-Mail: andrea.steffen@wbm-stw.de
Internet: www.wbm-meerbusch.de

DEUTSCHES SPITZENDUO BEIM CITTADINO CHALLENGER

Gerry Weber Open Champion Florian Mayer und Publikumsliebling Dustin Brown schlagen in Meerbusch auf
Deutsches Spitzenduo beim “Cittadino Challenger powered by wbm”

Gerry Weber Open Champion Florian Mayer und Publikumsliebling Dustin Brown schlagen in Meerbusch auf

“Das ist schon ein verdammt starkes Teilnehmerfeld” so Veranstalter Marc Raffel kurz nach Bekanntgabe des Teilnehmerfeldes des “Cittadino Challengers” durch die ATP (association of tennis professionals). In der Tat, denn kein geringerer als der Champion der diesjährigen „Gerry Weber Open“, Florian Mayer wird beim ATP Tennisturnier in Meerbusch vom 15.08.-21.08. im Sportpark Büderich aufschlagen. Der 32-jährige bezwang vor einigen Wochen im Finale in Halle seinen Landsmann Alexander Zverev und katapultierte sich mit diesem sensationellen Erfolg wieder unter die Top 80 der ATP Weltrangliste. Mit Deutschland gewann er im Jahr 2013 übrigens im Düsseldorfer Rochusclub als Leistungsträger ohne Einzelniederlage den „World Team Cup“. In Meerbusch wird Florian Mayer an Position eins gesetzt sein. Einer seiner größten Konkurrenten um den Titelgewinn ist Publikumsliebling Dustin Brown, der Veranstalter Marc Raffel dieser Tage seine feste Zusage gab. „Dustin kommt gerne zu uns nach Meerbusch“ so Raffel. Der 31-jährige Deutsche Davis Cup Spieler gilt mittlerweile weltweit als Publikumsmagnet. Seine emotionale und attraktive Spielweise auf dem Court begeistern Jung und Alt. Auch Dustin Brown ist zur Zeit in absoluter Topform, erreichte er doch kürzlich beim ATP tour event in Bastad (SWE) nach Siegen über Daniel Munoz de la Nava (ESP) und Aljas Bedene (SLO) das Viertelfinale wo er erst nach großem Kampf gegen David Ferrer (ESP) in drei hart umkämpften Sätzen unterlag. Eine Woche später erreichte Dustin beim ATP tour Event in Gstaad (SUI) das Halbfinale. Dort schlug er hintereinander Juan Monaco (ARG), Thomaz Belucci und Mikail Youzhni (RUS) um schließlich am Top Gesetzten Feliciano Lopez (ESP knapp zu scheitern. „Ich werde in Meerbusch auch meinen Doppeltitel, gemeinsam mit Rameez Junaid (AUS), verteidigen“ kündigte Dustin Brown in einem Gespräch mit Veranstalter Marc Raffel an.

Ex ATP Nr. 14 Jerzy Janowicz (POL), Igor Sijsling (NED), Roberto Carballes-Baena (ESP) und weitere Weltklassespieler bei „ATP Tennis an Rhein & Ruhr“

Neben den beiden großen Deutschen Namen hat der „Cittadino Challenger“ jedoch noch mehr Favoriten und Weltklassespieler im Aufgebot. Z.B. Jerzy Janowciz (POL), vor einiger Zeit noch die Nr. 14 der ATP Weltrangliste, macht in Meerbusch Station auf seiner „come back tour“ ebenso wie Top 100 Spieler Igor Sijsling (NED), mehrfacher holländischer Davis Cup Spieler und Australian Open Finalist im Herren-Doppel. Ein ganz heißer Tipp in Meerbusch wird auch der Spanier Roberto Carballes-Baena sein. Der erst 23-jährige Aufsteiger der ATP Weltrangliste hat es ebenfalls bereits unter die Top 100 geschafft und erreichte bei den ATP tour events kürzlich in Bastad (SWE) und Kitzbühel (AUT) jeweils die zweiten Runden u.a. mit Siegen gegen Michael Berrer (GER) und Denis Novak (AUT). In beiden Turnieren konnten ihn erst die jeweiligen späteren Turniersieger Albert Ramos-Vinolas (ESP) und Paulo Lorenzi (ITA) stoppen. „Roberto gehört auf der ATP tour bald zu den ganz großen Namen, da bin ich mir sicher“, ist Cittadino Challenger“ Veranstalter überzeugt.

Quelle: GERRY WEBER OPEN_KET Frank HofenGroße Nachfrage nach Tickets

„Bereits jetzt registrieren wir eine hohe Nachfrage nach Tickets für den Cittadino Challenger“, so Organisationschef Volker Henn-Anschütz. Täglich wird das Tennisprogramm durch ein abendliches Eventprogramm begleitet, im „Leih es Tennisdorf“ gibt es ein breites gastronomisches Angebot, das zum Verweilen einlädt. Tickets und mehr Infos unter HYPERLINK “http://www.cittadino-challenger.de” www.cittadino-challenger.de

INTERVIEW MIT VERANSTALTER MARC RAFFEL

Kurz vor dem ersten Ballwechsel des „Cittadino Challengers powered by wbm“, dem ATP Tennisturnier in Meerbusch sprachen wir mit Veranstalter Marc Raffel.Kurz vor dem ersten Ballwechsel des „Cittadino Challengers powered by wbm“, dem ATP Tennisturnier in Meerbusch sprachen wir mit Veranstalter Marc Raffel.

Marc Raffel (r.) mit Pressechef Stephan Frings

R: Herr Raffel, in wenigen Tagen beginnt das vierte ATP Tennisturnier in Meerbusch. Sind Sie mit dem Stand der Vorbereitungen zufrieden?
MR: Ja, natürlich ist gerade in den letzten Tagen noch mal unheimlich viel zu tun, aber wir sind sehr gut im Zeitplan. Das ganze Organisationsteam und ich können es kaum erwarten bis der erste Ball über das Netz fliegt.

R: Wie ist der „Cittadino Challenger“ im Deutschen Tenniskalender eigentlich genau einzuordnen?
MR: Die ATP Challengerturniere, so auch der „Cittadino Challenger“ in Meerbusch, sind unmittelbar hinter den Deutschen ATP tour events in Hamburg, Halle, Stuttgart und München einzuordnen. Da können wir schon ein Stück weit stolz sein.

R: Die Deutschen Tennisstars Florian Mayer und Dustin Brown kommen zum ATP Tennisturnier nach Meerbusch. Wie ist Ihnen dieser Coup gelungen?
MR: Der „Cittadino Challenger“ ist mittlerweile in der Internationalen Tennisszene ein etabliertes Turnier. Die Spieler kommen gerne nach Meerbusch, sie fühlen sich wohl. Der „Cittadino Challenger“ gehört in Deutschland mittlerweile zu den Top Tennis Veranstaltungen und ist das größte und bedeutendste Tennisturnier an Rhein & Ruhr. Der Sieger bekommt immerhin fast 100 Punkte für die ATP Weltrangliste, insgesamt schütten wir 50.000 US Dollar Preisgeld aus. Auch aus diesen Gründen sind Topspieler wie Florian Mayer und Dustin Brown hier in Meerbusch am Start. Dustin kommt im übrigen unmittelbar nach dem olympischen Tennisturnier zu uns nach Meerbusch. Vielleicht hat er ja eine Medaille im Gepäck?

R: Aber auch neben Florian Mayer & Dustin Brown sind weitere Weltklassespieler am Start?
MR: Ja, natürlich. Vor allem Jerzy Janowicz (POL), Ex Nr. 14 der ATP Weltrangliste, Igor Sijsling (NED) Nr. 98 der ATP Weltrangliste oder der junge spanische Aufsteiger Roberto Carballes Baena, die Nr. 89 der ATP Weltrangliste, gehören zum Favoritenkreis. Viele weitere bekannte Namen der Internationalen Tennisszene und Davis-Cup Spieler wie Andre Ghem (BRA), Steven Diez (CAN) oder Ulazdimir Ignatik (BUL) machen das Feld ebenso attraktiv wie die Deutschen Nachwuchshoffnungen Maximilian Marterer, Nicola Kuhn Niels Langer und der Deutsche Meister Oscar Otte.

Veranstalter Marc Raffel von M.A.R.A. Sport-Consulting

R: Was ist mit Titelverteidiger Andreas Haider-Maurer?
MR: Andi hat sich im letzten Jahr bei den US-Open an seinem Fuß verletzt und dann zu früh wieder mit dem Training begonnen. Das Ende vom Lied war dann ein Sehnenriss unter dem Fuß und über ein halbes Jahr Trainings- und Turnierpause. Andi wird erst in diesem Herbst wieder mit dem Training beginnen können. Ich wünsche ihm gute Besserung und alles Gute.

R: Worauf können sich die Zuschauer noch beim „Cittadino Challenger“ freuen?
MR: Neben Weltklassetennis haben wir in diesem Jahr unser Event Programm stark ausgebaut. Jeden Tag nach dem „Match des Tages“ bieten wir im „Leih es Tennisdorf“ ein Unterhaltungsangebot an. Es gibt Livemusik, ein Koch event, eine amerikanische Auktion,
die „ATP business night“ und vor allem ein köstliches Gastronomieangebot von mittags bis abends.

R: Viele Sportveranstalter ächzen unter der Last der finanziellen Anforderungen eines sportlichen Großereignisses. Welches Konzept verfolgen Sie beim ATP Tennisturnier in Meerbusch?
MR: Wir haben uns mittlerweile sehr breit aufgestellt. Lokale und regionale Sponsoren aber auch nationale und international agierende Unternehmen gehören zu unseren Partnern. Wir bieten ein interessantes, sehr leistungsfähiges Netzwerk. Das überzeugt unsere treuen Sponsoren und motiviert auch immer wieder neue Partner.

R: Viele Städte und Regionen zeichnen sich durch ein besonderes Freizeit- und Sportangebot für Ihre Bürger aus. Inwieweit passt das ATP Tennisturnier nach Meerbusch?
MR: Ich arbeite nun bereits im vierten Jahr im Sportbereich in der Stadt Meerbusch. Ich bin wahnsinnig gerne in dieser sympathischen, attraktiven Stadt. Man bemerkt jedoch hier und da, dass sich in Meerbusch durchaus noch mehr Leben entwickeln könnte. Es muss ja nicht für alles nach Düsseldorf gefahren werden. Dazu dient u.a. auch der Sport. Neben den vielen Breitensportangeboten in Meerbusch und der Region ist auch im Besonderen der Leistungssport gefordert seinen Beitrag zu leisten. Mit dem ATP Tennisturnier holen wir Internationalen Spitzensport in die Stadt „made in Meerbusch“. Viele Besucher der Veranstaltung kommen im übrigen aus den Räumen Düsseldorf, Köln, Aachen, Mönchengladbach, Krefeld und Neuss. Es hat sich längst herum gesprochen, dass Meerbusch mit dem ATP Tennisturnier etwas ganz besonderes zu bieten hat. Wir tragen den Namen Meerbusch nach Deutschland und in die Welt hinaus.

Dustin Brown (l.)  wird mit seinem Partner Rameez Junaid seinen Doppeltitel in Meerbusch verteidigen

R: Neuer Titelsponsor ist die Firma „Cittadino“ aus Düsseldorf. Was verbirgt sich hinter dem Unternehmen?
MR: Cittadino ist u.a. im Bereich “dgital signage” bundesweit aktiv. Das Unternehmen vermarktet digitale Bildflächen und betreibt neuerdings auch ein eigenes TV Studio. Cittadino passt hervorragend zum ATP Tennisturnier in Meerbusch und Weltklassetennis passt ideal zu Cittadino.

R: Wie beurteilen Sie die Perspektiven für das ATP Tennisturnier in Meerbusch?
MR: Ich bin da sehr zuversichtlich. Das Thema Tennis erlebt zur Zeit in Deutschland wieder eine kleine Rennaissance. Angelique Kerber überzeugt durch Ihre fantastischen Erfolge in Australien und Wimbledon und Alexander Zverev gilt International als kommender ATP Top 10 Spieler. Auch unsere etablierten Spieler wie Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer oder Dustin Brown zeigen starke Leistungen. Im Internationalen Jugendtennis gehören wir zur europäischen Spitze. Die Region Rhein & Ruhr ist heiß auf gutes Tennis, das wir hier in Meerbusch in den kommenden Jahren weiterhin präsentieren möchten. Und sollte die Zusammenarbeit mit allen Partnern weiterhin so gut funktionieren, kann ich mir auch sehr gut eine weitere Entwicklung der Veranstaltung vorstellen.

R: Herr Raffel, wir danken Ihnen für das Gespräch.

WEITERE FAVORITEN BEIM CITTADINO CHALLENGER

Jerzy Janowicz – Die Ex Nummer 14 der ATP Weltrangliste kommt zurückNeben Dustin Brown & Florian Mayer gehören auch folgende Spieler in diesem Jahr zum Favoritenkreis des Cittadino Challengers:

Jerzy Janowicz – Die Ex Nummer 14 der ATP Weltrangliste kommt zurück

Am Ende des Jahres 2013 notierte man ihn auf Rang 14 der ATP Weltrangliste, Unwiderstehlich ging der Stern des gut 2m langen Polen auf. Viele sahen ihn bereits auch unter den Top 10 der Tenniswelt. Jerzy Janowicz, am 13.11.90 in Polen geboren, 91 kg schwer, wird trainiert von Kim Tillikainen und hat in seiner Karriere bereits stolze 3.390.790 US Dollar eingespielt. Im Jahr 2013 stand er bei den Australian Open in der dritten Runde, im gleichen Jahr bezwang er beim ATP tour event in Rom Jo-Wilfried Tsonga und Richard Gasquet (beide FRA) um im Viertelfinale gegen Roger Federer zu unterliegen. In Wimbledon des gleichen Jahres zog er gar ins Halbfinale ein. Dort zog er gegen Andy Murray den kürzeren. Jerzy Janowicz, ein Spieler der absoluten Weltklasse, ist sicherlich eine der Attraktionen beim diesjährigen Cittadino Challenger. Zwar ist er zwischenzeitlich in der ATP Weltrangliste abgerutscht, jedoch scheint es nur eine Frage der Zeit, wann der Aufschlagspezialist wieder ganz vorne mit dabei ist.

Roberto Carballes Baena – Spanischer Aufsteiger der ATP tour

Er ist einer der ganz großen spanischen Tennishoffnungen. Der erst 23-jährige Robert Carballes-Baena gilt als einer der Aufsteiger auf der ATP tour schlecht hin. Der internationale Durchbruch gelang ihm, als er sich im Jahr 2014 für das ATP tour Turnier im marokkanischen Casablanca qualifizierte und gleich u.a. mit einem Sieg gegen Joao Sousa (ATP 39) das Halbfinale erreichte. Dort unterlag er jedoch seinem Landsmann Guillermo Garcia-Lopez. Knapp 300.000 US Dollar erspielte sich Roberto bis heute auf der ATP tour, sein aktuelles ATP ranking ist mit Position 89 notiert, gleichzeitig seine bisher höchste Platzierung. Robert Carballes Baena wird von Jose Maria Arenas auf der tour trainiert, ist 180 cm gruß und 76 kg schwer. Beim ATP tour event im schwedischen Bastad im letzten Juli bezwang er Michael Berrer und unterlag erst dem späteren Sieger Albert Ramos-Vinolas, eine Woche später bezwang er beim ATP tour event in Kitzbühel (AUT) den Lokalmatadoren Denis Novak um in Runde zwei wieder gegen den späteren Sieger Paulo Lorenzi unterlag.
Roberto scheint also gewappnet für das ganz große Tennis auf internationaler Bühne. Hier in Meerbusch gehört er zweifelsohne zum Favoritenkreis.

Roberto Carballes Baena (ESP)

Igor Sijsling – Angriff mit Eleganz

Er gehört zu den erfahrenen und konstanten Spieler der ATP tour. Igor Sijsling, mehrfacher niederländischer Davis-Cup Spieler ist daher sicherlich auch einer der Favoriten beim diesjährigen „Cittadino Challenger“. Der 191cm große Rechtshänder hat in seiner bisherigen Karriere knapp 2 Millionen Preisgelder auf der tour verdient und wird von Coach Vedrah Tvrtkovic trainiert. Seit 10 Jahren spielt Igo bereits auf der ATP tour und erkämpfte sich im Jahr 2014 mit Position 52 auf der ATP Weltrangliste seine bisher höchste Platzierung. Aktuell wird Igor auf ATP Position 97 geführt. Auf Challenger Ebene holte Igor Sijsling bereits 10 Turniersiege davon 7 im Einzel und 3 im Doppel. Den größten Erfolg auf Grand Slam Ebene feierte er im Jahr 2013 bei den Australian Open, als er gemeinsam mit seinem holländischen Landsmann und Partner Robin Haase das Doppel Finale erreichte. Dort scheiterte man jedoch an dem US Paar Bob & Mike Bryan. ImDoppel erreichte er mit ATP Position 37 im Jahr 2014 seine bisher höchste Platzierung. Eine seiner Stärken auf dem Court sind zweifelsfrei seine elegante einhändige Rückhand und sein gefühlvolles Volleyspiel.

EVENTPROGRAMM, LIVE-MUSIK, BUSINESS NIGHT UND MEHR

ATP Tennis an Rhein & Ruhr mit vollem Event Programm Livemusik, ATP business night u.v.m.ATP Tennis an Rhein & Ruhr mit vollem Event Programm Livemusik, ATP business night u.v.m.

Wenn in der kommenden Woche beim „ Cittadino Challenger powered by wbm“ wieder Weltklassetennis im Sportpark Büderich präsentiert wird, wartet Veranstalter Marc Raffel auch mit einem großes Eventprogramm auf. „Das Miteinander von Spitzensport mit guter Unterhaltung liegt uns am Herzen“ so Raffel. Täglich vom 15.08.-19.08.16 steigen nach dem „Match des Tages“ im „Leih es Tennisdorf“ diverse Veranstaltungen. Am Turniermontag lädt der Weinhandel von Matthias Dorner ab 19.30 Uhr zu einer Weinprobe und gleichzeitiger Eröffnungsparty mit der Band „Coffee & Cigarettes“. Alle sind herzlich willkommen. Am Turnierdienstag findet erstmals die TOP tennis lounge im Rahmen des ATP Tennisturniers statt. Das TOP Magazin Rhein Kreis Neuss bittet dabei u.a. zu einer amerikanischen Auktion mit der Kölner Künstlerin Andrea Ahlbrecht und Werken zum Thema „Grand Slam Tennis.
Wer ersteigert sich ganz besondere Unikatkunst? Der Mittwochabend steht ganz im Zeichen von „Anthony´s Kochschule & Restaurant“. Der Starkoch präsentiert im „Leih es Tennisdorf“ auf der Tennisanlage seine ganz persönliche Koch Show für alle Zuschauer und Interessierte. Der Turnierdonnerstag hat es dann ebenfalls in sich. Die zweite „ATP business night“ steigt nach dem „Match des Tages“. Die Gastgeber Heike Reiß –Wirtschaftsförderin der Stadt Meerbusch-, Marc Raffel und Daniel Meffert stellen dabei ein tolles Programm, u.a. mit Politiker und Tennisfan Wolfgang Bosbach, Fußballprofi Martin Stranzl u.v.m. auf die Beine.. „Wir erwarten über 250 Unternehmer aus der Region und freuen uns riesig auf das event“ so Heike Reiß. Ein musikalisches Highlight der ganz besonderen Art in der ATP Tennisturnierwoche steht dann am Freitag, den 19.08. ab 19.30 Uhr an. Die 4-köpfige Formation „Goldtunes“ bittet ab 19.30 Uhr zur „ATP Turnierparty“ in den Sportpark Büderich. Karten hierzu gibt es ab sofort bei Co-Veranstalter Philipp Beschi in der „Villa Gilla“, unter 0173-5149077 oder villa.gilla@web.de oder unter www.cittadino-challenger.de „Tickets“.

Gastronomisches Angebot mit Villa Gilla und Philipp Beschi

A propos „Villa Gilla“, Inhaber Philipp Beschi – sonst zuständig u.a. für das gastronomische Angebot beim Tennisverein GWR Büderich und seinem eigenen Partyservice – wird während der gesamten Tenniswoche für Essen & Trinken im Sportpark Büderich sorgen. „Es wird eine Mischung aus deutscher und italienischer Küche „mediterrheinisch“ von mittags bis spät in den Abend auf der Speisekarte stehen“ so Beschi. Ein Besuch im Sportpark Büderich lohnt also in jedem Fall. Nach einem kuzweiligen Sponsoren Tennisturnier am Turniersamstag startet der Finalsonntag dann bereits um 11.30 Uhr mit dem „ATP final warm up“ und Livemusik mit der Formation „Coffee & Cigarettes“. Die 3-köpfige Formation aus Meerbusch stimmt dabei ein auf das große Tennisfinale ab 13 Uhr im Sportpark Büderich. „Wir haben damit das Event Programm gehörig aufgewertet“ so Marc Raffel. „Die Veranstaltung wächst jedes Jahr und bedient damit das tennishungrige Publikum der Region und darüber hinaus. Schauen Sie doch auch mal vorbei? Immer aktuelle Infos unter www.cittadino-challenger.de

HAUPTFELD KOMPLETT

Jerzy Janowicz startet bereits am Montag

Hauptfeld komplett

Jerzy Janowicz startet bereits am Montag

Nachwuchshoffnung Niklas Schell (17) hatte keine Chance gegen den Briten Daniel Cox auf dem WSG Center Court im Sportpark Büderich. Das 6:1 6:2 für den Briten Cox spiegelt die Kräfteverhältnisse der beiden Kontrahenten wider. „Da hat man gesehen, dass so ein junger Spieler noch eine Menge Erfahrung braucht, um auf der ATP tour zu bestehen“, so YONEX tennis base Trainer Marius Meiszies nach dem Match. Ebenfalls ausgeschieden ist der Bremer Lukas Rüpke, der gegen den russischen Doppelspezialist Mikhail Elgin zu viele Chancen liegen ließ und am Ende mit 4:6 5:7 den Kürzeren zog. Ebenfalls das Hauptfeld erreichte der Weißrusse Andrei Vasilevski, der den Kolumbianer Serrano in die Schranken wies. Ein Deutscher schaffte dann doch die Qualifikation: Nico Matic (Hamburg) siegte gegen den Mexikaner Mauricio Astorga mit 6:3 6:3.

Morgen startet das Hauptfeld bereits mit einigen Topfavoriten. So spielt die ehemalige Nr. 12 der Welt, der Pole Jerzy Janowicz das Match des Tages um 17.30 auf dem wem Center Court. Dort trifft er auf den in der Tennis-Bundesliga für den Rochusclub Düsseldorf spielenden Filip Horansky (SVK). Davor spielt Maximilian Marterer (GER) gegen den Brasilianer Andre Ghem. Tolles Tennis darf man auch von der Partie Vatutin (RUS) gegen Yannik Mertens (BEL) erwarten. Diese Paarung wird auf dem Court 1 bei GW Büderich ausgetragen. Ab 13 Uhr eröffnet startet Nils Langer (Ludwigsburg) das Hauptfeld des Cittadino Challenger by wbm gegen den Belgier Germain Gigounon.

2 DEUTSCHE IN RUNDE 2

„Das war fast Brutalität am Racket“, so ein beeindruckter Turnierdirektor Marc Raffel nach dem SpielBrutalität am Racket – Janowicz zeigt Powertennis

Zwei Deutsche in Runde 2

„Das war fast Brutalität am Racket“, so ein beeindruckter Turnierdirektor Marc Raffel nach dem Spiel des Polen Jerzy Janowicz auf dem wbm Center Court im Sportpark Büderich. Und in der Tat was die ehemalige Nr. 14 der Welt Jerzy Janowicz den Zuschauern bot, war schon stark. Sein Gegner, der Bundesligaspieler Filip Horansky (SVK) konnte einem fast leid tun. Nie hatte der 23jährige dem aggressiven Spiel des Polen etwas Entgegen zu setzen. Am Ende spiegelte das 6:1 6:2 den Spielverlauf nur marginal wider.

Eine spannende Begegnung lieferten sich im ersten Spiel des Hauptfeldes der für Kurhaus Aachen in der Tennis-Bundesliga spielende Nils Langer (ATP 275) und der Belgier Germaine Gigounon auf dem WBM Center Court im Sportpark Büderich. Der Belgier Gigounon, der in der Tennis-Bundesliga für BW Aachen an den Start geht war am Ende der etwas konstantere Akteur, der seine Chancen besser zu wissen wusste als der Deutsche. Besser als Langer machte es seine Landsleute Jeremy Jahn (gegen den Spanier Ortega-Olmeda) und Maxi Marterer (gegen den Brasilianer Andre Ghem) die ihre Matches in jeweils drei Sätzen für sich entscheiden konnten.

Morgen stehen nach dem ruhigen Auftakt am heutigen Montag zahlreiche Spiele auf dem Spielplan. Dann greifen zum Beispiel der topgesetzte Florian Mayer (etwa ab 15 Uhr) oder der Deutsche Meister Oscar Otte (nicht vor 14 Uhr) auf dem wbm Center Court ins Turniergeschehen ein. Das Match des Tages nicht vor 17.45 Uhr bestreiten Igor Sijsling (3/NED) gegen den Qualifikanten Andrei Vasilevski (BLR). Ab 12 Uhr geht es bereits auf drei Plätzen im Sportpark Büderich los!